Einladung zur Demonstration, Treffen und Dialog:

Samstag 15.05.2021, 14 Uhr Bonn Münsterplatz
Samstag 22.05.2021, 14 Uhr Bonn Münsterplatz
(immer Samstags seit 16.01.2021, weitere Samstage werden angemeldet)
Ich baue um 11 Uhr auf, es gibt also für Treffen und Diskussion
davor, oder danach bis 15 Uhr Zeit

Sehr lesenswerter Blog zu Corona Themen: www.corodok.de
Pressemitteilung zur Demo 13.02.2021 Münsterplatz, Bonn (PDF)
Wer Mitmachen möchte muß die Hygienauflagen akzeptieren!!!
Demonstraten, die in Bonn gegen Hygienauflagen verstoßen gefährden
die Versammlungsmöglichkeiten von allen in der Stadt!

Hygieneauflage: Maskenpflicht und 1,5m Abstand

Bitte strikt beachten - wer diese Missachtet wird von der Versammlung
ausgeschlossen, da es die Versammlungsfreiheit gefährdet,
Protest kann man anders ausdrücken. Zudem geht es um mehr als nur die Frage von Masken oder Impfung!
Teilnahmebedingungen: Banner nach vorheriger Absprache, keine Bewerbung von Parteien.
Weitere Samstage sind angemeldet - Demonstrationsaufrufe werden hier folgen.

Für eine soziale Zukunft ist eine breite und aktive Beteiligung von uns Bürgern notwendig,
das Gegenteil ist jedoch auch in der Corona-Krise der Fall.

Welche Rolle spielt der Schutz von Gesundheit und Leben, sowie eine soziale Zukunft
in unserer Gesellschaft, bei unseren Amtsträgern und Politikern?

Es gibt ganz viele Beispiele und Vorfälle die in der Summe ein klares Bild abgeben:
das Wohl von uns Menschen und eine Wahrung einer sozialen Zukunft ist es nicht.

Wir sollten nicht wie ein Kaninchen auf eine Schlange Corona versteinert starren
und den Blick fürs Ganze verlieren.
Einpaar Impulse:
Potential von medizinischen Schnelltests
Für weniger als 2,25 Euro kann man mit einem Tropfen Blut semi-qualitativ Entzündungungen
im Körper unspezifisch feststellen.
- Am 17.04.2020 stellte ich beim Ministerium für Arbeit Gesundheit und Soziales des Landes NRW (MAGS)
den Antrag, einen solchen CrP Test vor Dienstbeginn zu nutzen, damit Infektionen bei Mitarbeiter
frühzeitig erkannt werden können.
- Am 28.01.2020 stellte ich beim MAGS den Antrag, vor jeder Impfung die Gesundheit des Impfkandidaten
auch immer durch einen CrP-Test zu kontrollieren.
Während Addidas im März 2020 Kreditunterstützung vom Staat in Milliardenhöhe bekam,
wurde die Versorgung des medizinischen Personals mit Schutzmasken vernachlässigt:
im Mai 2020 gab es Masken in den Apotheken, aber medizinisches Personal bekam nur
eine Maske pro Schicht, was vor Ort schlecht lief, wurde schöngeredet.

1994 lernte ich Zielorientierte Projektplanung von einem GTZ-Entwicklungshelfer wärend
eines Hilfseinsatzes mit bei einer Cholera-Epedimie im Kongo kennen:
Ein offener Diskurs - Morgens und Abends setzten wir uns zusammen und jeder trug aus seiner Sicht bei:
- Was sind unsere Herausforderungen?
- Was sind unsere Ressourcen und Möglichkeiten?
- Was kan und werde ich tun?
- Was habe ich/wir erreicht?
Dieser Austausch motivierte und inspirierte uns.

Bei Corona kommt aber wie bei der Finanzkrise das Gegenteil zur Anwendung, hinter verschossenen Türen
wird wie zu Feudalzeiten entschieden und von oben nach unten durchgereicht.

Am 27.02.2020 stellte ich bei der Bezirksregierung Köln den Antrag Großveranstaltungen
ersteinmal Abzusagen. Eine Woche nach Karneval und Vermuteter Inkubationszeit von 2-4 Wochen
war völlig unklar, wie sich die Lage der medizinischne Versorgung entwickeln wird.
Dieser Antrag wurde Abgelehnt - eine solche Maßnahe sei zu früh und nicht Verhältnismässig.

Im April, als überraschend auch die Kitas geschlossen und den Kindern das Spielen auf Spielplätzen
untersagt wurde versuchte ich es konstruktiv und beantragte nicht nur deren Öffnung, sondern dass man
als Maßnahme Infektionsübertragungen in Einrichtungen der medizinischen Versorgung und Pflege durch
Schnelltests auf Entzündungsauffälligkeiten vor Dienstbeginn begegnet.(CRP-Test)

Von dem Ministerium erhielt ich trotz zahlreicher Telefonate keine Eingangsbestätigung, kein Aktenzeichen,
keine Beteiligung. Vergleichbares schilderte ein Maskenhersteller, der vor Versorgungsengpässen warte.

Am 17.04.2020 meldete ich meine erste Demonstrationen an. Von April bis Juni organisierte ich 18 Demos,
vor dem Bundesgesundheitsministerium in Bonn, der Uniklinik und im Zentrum von Bonn auf dem Münsterplatz.
Aber auch mit diesem Einsatz fand ich leider kein Gehör.
.
Meine Webseite aus 2020 enthält Informationen zum CRP-Test und meinen Demonstationen.

Seit dem 05.12.2020 bin ich regelmäßig Samstags mit einer Mahnwache ab 10 Uhr für Julian Assange auf dem Münsterplatz.

Weil der Lockdown die soziale Zukunft gefährdet, viele wichtige Themen und Fragen untergehen,
viele im Bereich Kultur, Gastronomie, Einzelhandel, Mittelständischen Unternehme, Selbständige...
um Ihre Zukunft gebracht werden - weil sie Teil unserer Gesellschaft sind der ohne öffentliche
Diskussion und Abwägung einfach platt gemacht werden bin ich seit dem 16.01.2020 auch wieder zu
diesem Thema aktiv - diesmal aber anders:

Statt einzelne medizinische Möglichkeiten möchte ganz klar
unsere Soziale Zukuft in den Fokus rücken.